Trame

Group Companies

Laselec gehört seit Oktober 2017 zu Komax Group.

Komax

logo_komax_2017

 

Als Pionier und Marktführer im Bereich der automatisierten Kabelverarbeitung bietet Komax seinen Kunden innovative und nachhaltige Lösungen für jede Situation, die präzise Kontaktverbindungen erfordert. Komax stellt serien- und kundenspezifische Maschinen her, die jeden Automatisierungs- und Anpassungsgrad abdecken. Sein Angebot an Qualitätssicherungsmodulen, Testsystemen und intelligenten Netzwerklösungen rundet das Portfolio ab und sorgt für eine sichere und effiziente Produktion. Komax konzentriert sich in erster Linie auf die vier Marktsegmente Automobil, Luft- und Raumfahrt, Telekommunikation/Datenübertragung und Industrie.

www.komaxgroup.com

 

Kabatec

logo_kabatec_2017_200x79

 

Kabatec ist ein führendes Technologieunternehmen mit Sitz in Burghaun (Deutschland), das auf das Bandagieren und Spot-Taping von Leitungen und Fixieren von Halteteilen spezialisiert ist. Die Kernkompetenz des 2008 gegründeten Unternehmens liegt in der Entwicklung und Produktion von halb- und vollautomatischen Maschinen zur Verarbeitung von Klebebändern und nicht klebenden Bändern.
Kabatec ist ein globaler Marktführer im Bereich Klebebandtechnik. Das Unternehmen bedient vor allem Kunden aus der Automobilzulieferindustrie und bietet ihnen sowohl Serienmaschinen als auch kundenspezifische Systeme zum effizienten, kostengünstigen Kleben und Punktkleben verschiedener Kabeltypen. Die Kabatec-Lösungen sind konsequent auf die Anforderungen heutiger Kabelsätze ausgerichtet. Sie bieten insbesondere Schutz vor Hitze und mechanischem Abrieb durch Vibrationen sowie Beständigkeit gegen Chemikalien wie Benzin, Diesel, Öl, Kühl- und Reinigungsmittel. Darüber hinaus können die Klebebänder, die für das Bandagieren und Spot-Taping verwendet werden, auch zur Geräuschreduzierung (Klapperschutz) eingesetzt werden.
Kabatec beschäftigt rund 70 Mitarbeitende und gehört seit Juli 2016 zu Komax. Zuvor hatten die beiden Unternehmen bereits mehrere Jahre lang eine strategische Partnerschaft gepflegt.

www.kabatec.de

 

Thonauer

logo_thonauer_2017_200x43

 

Thonauer wurde 1988 von Friedrich Thonauer in Österreich gegründet. Das Unternehmen liefert Maschinen für die Verarbeitung elektrischer Leitungen in den Bereichen Automobil-, Elektro- und Elektronikindustrie. Ein weiteres Standbein sind Maschinen für die automatische Bearbeitung von Schaumdichtungen oder die automatisierten Elektroverguss.
Komax Thonauer entwickelt und produziert am Standort Budakeszi (Ungarn) eigene Maschinen sowie Anlagen für die Kabelverarbeitung von Elektrofahrzeugen.
Die Thonauer Gruppe beschäftigt rund 70 Mitarbeitende und gehört seit Juli 2016 zu Komax. Zuvor haben die beiden Unternehmen jahrzehntelang sehr erfolgreich als Partner zusammengearbeitet. Das Unternehmen deckt die osteuropäischen Märkte ab und unterhält Büros und Service-Niederlassungen in Brünn (CZ), Budakeszi (HU), Bratislava (SK), Zvolen (SK), Bukarest (RO), Timosoara (RO) und Cluj (RO).

www.thonauer.com

 

TSK

logo_tsk_2017_200x79

 

TSK entwickelt und vertreibt Prüfsysteme und Adapationssysteme für Kabelsätze und elektrisch-elektronische Baugruppen und Komponenten. TSK-Produkte werden überwiegend in der Automobilzulieferindustrie und überall dort eingesetzt, wo die Funktionalität komplexer Baugruppen getestet werden muss, um Fehler im Fertigungsprozess frühzeitig zu erkennen.
TSK verfügt über jahrzehntelange Erfahrung im Bereich Qualitätssicherung in der Kabelkonfektion. Das Unternehmen wurde 1983 von Helmut Kahl unter dem Namen Test Systeme Kahl, kurz TSK, gegründet. Um kurze Lieferzeiten der Prüfmodule zum Kunden zu gewährleisten, fertigt TSK am Hauptsitz in Porta Westfalica (Deutschland) sowie in der Türkei, den USA, Brasilien, China und Tunesien. Für noch mehr Kundennähe verfügt TSK zudem über verschiedene Servicestandorte auf mehreren Kontinenten.
Die TSK-Gruppe ist seit August 2012 Teil von Komax. Mit der Übernahme von TSK hat Komax einen wichtigen Schritt getan, um seinen Kunden Lösungen aus einer Hand über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg anzubieten.
http://www.t-s-k.de